* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



Der liebe Gott nimmt Koks
Spambox

* Themen
     Studivz
     Aus dem täglichen Leben gegriffen
     Sehenswert
     Stockenten
     Der Korea-Film
     Wir restaurieren einen Walfänger
     Cliff der Woche
     denn dicke...
     Fabs funny links
     Einfach nur fertig
     bling bling
     Alles Aus Aachen
     Der Bericht aus Bonn
     § rechtliches/Studium
     Hamburg
     Haustiere
     Gottes Werk und Forstwirts Beitrag
     Generalfeldmarschälle erzählen
     Was macht eigentlich...
     Nur so.
     TV
     Musik

* mehr
     Phrasenmäher
     Kein schöner Land
     Koreafilm
     Hamburg
     Tic Tac Toe Pressekonferenz
     Seb
     Fred
     fanlisting/trash
     Weltherrschafts-Bilanz

* Links
     www.loselein.com
     Spamgourmet sehr praktisch
     Fooligan
     Anson´s
     Gucci
     FSR-Jura BLOG
     Ehre06
     Golden Girls zitate
     www.mulletsgalore.com
     Time Has Come [Musik]
     Phrasenmäher [Musik]
     www.archive.org
     Fbjura.de (forum)
     Die Bismarck (nicht nachbauen, Angriffkriege sind strafbar)
     Übersicht deutscher Gesetze
     Strafrecht- schön simpel
     www.dumpalink.com
     highway-hank(Vorbild wollte ich als 13jähriger auch mal werden)
     www.chucknorrisfacts.com
     www.krr-faq.de
     Ray / www.verdreht.de
     www.henryk-broder.de
     www.prinzporno.biz/ [Musik]
     www.nicht-lustig.de
     www.lindsayimages.com
     Bei Gertrud
     Titanic
     Uni Hamburg
     Bildblog.de


eXTReMe Tracker







Hamburg

Müllmänner streiken in Hamburg


Die M?llm?nner streiken. Das wird ihnen nichts helfen, fr?her oder sp?ter m?ssen sie den Rott ja doch mitnehmen. Ihr Versuch meine Stra?e ein bisschen mehr wie die Bronx aussehen zu lassen ist dennoch recht erfolgreich.

Warum streiken eigentlich nie die Kn?llchenschreiber, Abschlepper, Fahrkartenkontrolleure und andere Qu?lgeister?

Ich denke jede dieser Berufsgruppen w?rde wahnsinnigen Beifall aus der Bev?lkerung f?r ihre Arbeitsunterbrechung bekommen.

time2time am 17.2.06 08:56


1. Streit?s Lounge (pers?nlicher Kostenpunkt 7,50 ? f?r einen Rhabarbatini)
2. Hofbr?uhaus (irgendwas zwischen eine halbe oder ganze Ma?, oder zwei, oder eine ganze und eine halbe Ma?, vielleicht auch nur zwei halbe. Auf jeden Fall wurden wir mehrfach als letzte G?ste zum Gehen aufgefordert.)
3. Ambiente (hier wird die Sache etwas un?bersichtlich, das getrunkene kombiniert mit exzellenten Bedienung und den mehr als fairen Preisen waren auf jeden Fall gute Gr?nde lange zu bleiben.)

Ein sch?ner Abend. Abschliessende Frage w?re, ob die Bestellung eines Rharbabatini genauso schwul klingt wie die eines Appletini "easy on the tini". Was zwischendrin passiert ist weiss ich nicht mehr.
time2time am 11.2.06 10:46




Heute, gegen 16 Uhr am K?hlfleet oder so.
time2time am 4.2.06 22:37


derliebegottnimmtkoks am 5.1.06 13:41


Greenpeace

Meine Greenpeacegruppe scheint ihren Job nicht so ganz ernst zu nehmen. Abgesehen davon, dass mein Infomaterial und meine Walposter bisher nicht angekommen sind (bin jetzt seit Mitte Oktober immerhin F?rdermitglied), geht jetzt auch noch meine Ortsgruppe nicht ans Telefon. Und das obwohl das Info-Telefon Donnerstags bis 18 Uhr besetzt sein soll. Schon bl?d. Da will man mal Engagement zeigen...
time2time am 24.11.05 17:56


A380

Der A380 kommt heute nach Hamburg!
Und die Queen Mary!

Juhu!

time2time am 8.11.05 10:03


Hamburg Hotspot


Letztens liess ich mich zu der Aussage hinreissen, dass man im Internet keine echten Punks, Penner, Anarchisten, und so weiter und sofort antreffen k?nne, da es recht schwierig sein k?nnte, sich einen Internetzugang zu schnorren. Das ist allerdings vollkommen falsch. Irgendwo muss ja diese Unmenge an gro?artigen Websites dieser Menschen ja herkommen. Es w?re ja schierweg unglaublich zu glauben, dass es sich bei den ganzen Punks letzlich um Wohlstandskinder der Post-Skatepunk-Generation handelt, die traurig sind, dass ihnen die 68er die Revolution schon weggenommen haben. Doch es gibt ihn wirklich, den sozial revolution?ren Rebellen, der von der Stra?e direkt ins Netz agiert. M?glich gemacht haben dies beherzte Hamburger Unternehmen, haben jenen Wohlstandswaisen und gestrauchelten Weltverbesserern die in unseren Stra?en hausen um zu essen was man wegwirft, die einen Laptop mit funktionierender WLAN-Karte gefunden/erbettelt/vom Arbeitsamt gestellt bekommen haben, die M?glichkeit erschaffen im kompletten Innenstadtbereich das Internet zu nutzen.



Mit Hamburg-Hotspot hat man die bequeme M?glichkeit an den sch?nsten Ecken der Stadt einschl?gige staatlich gef?rderte Kuschelseiten anzuschauen Lieder runterzuladen.

Nutzen auch Sie Hamburg Hotspot. Ich selbst habe mich diesem gro?artigen Angebot nicht ausgenommen. Es lohnt sich
Im Grund schreibe ich nur hier?ber um kein Wort ?ber die 10 ostdeutschen Provinzler u verlieren, die sich auf Grund der kn?llchenverteilenden blau uniformierten Polizisten am Rathaus "wie ?n Nuuuu Joark" f?hlten und dies immer wieder betonen mussten.

Derliebegottnimmtkoks am 1.10.05 12:07





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung