* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



Der liebe Gott nimmt Koks
Spambox

* Themen
     Studivz
     Aus dem täglichen Leben gegriffen
     Sehenswert
     Stockenten
     Der Korea-Film
     Wir restaurieren einen Walfänger
     Cliff der Woche
     denn dicke...
     Fabs funny links
     Einfach nur fertig
     bling bling
     Alles Aus Aachen
     Der Bericht aus Bonn
     § rechtliches/Studium
     Hamburg
     Haustiere
     Gottes Werk und Forstwirts Beitrag
     Generalfeldmarschälle erzählen
     Was macht eigentlich...
     Nur so.
     TV
     Musik

* mehr
     Phrasenmäher
     Kein schöner Land
     Koreafilm
     Hamburg
     Tic Tac Toe Pressekonferenz
     Seb
     Fred
     fanlisting/trash
     Weltherrschafts-Bilanz

* Links
     www.loselein.com
     Spamgourmet sehr praktisch
     Fooligan
     Anson´s
     Gucci
     FSR-Jura BLOG
     Ehre06
     Golden Girls zitate
     www.mulletsgalore.com
     Time Has Come [Musik]
     Phrasenmäher [Musik]
     www.archive.org
     Fbjura.de (forum)
     Die Bismarck (nicht nachbauen, Angriffkriege sind strafbar)
     Übersicht deutscher Gesetze
     Strafrecht- schön simpel
     www.dumpalink.com
     highway-hank(Vorbild wollte ich als 13jähriger auch mal werden)
     www.chucknorrisfacts.com
     www.krr-faq.de
     Ray / www.verdreht.de
     www.henryk-broder.de
     www.prinzporno.biz/ [Musik]
     www.nicht-lustig.de
     www.lindsayimages.com
     Bei Gertrud
     Titanic
     Uni Hamburg
     Bildblog.de


eXTReMe Tracker







§ rechtliches/Studium

Führers Geburtstag

Heute ist Jura OE-Party


Mit billig Astra und so.
time2time am 20.4.06 09:01


HWP- Nie wieder Krieg und so

Am Tresen: "Ich hätte gerne ein Bier ..."
Typ: "Ich verkaufe kein Bier. Ich bin hier für die Einhaltung der politischen Ausrichtung verantwortlich."

Verkiffte Politkommissare mit der Eloquenz eines Tapirs. Das ist die ehemalige HWP. Der Stempel "HWP wählen" für den Eintritt wurde übrigens anscheinend mit Original Lubjanka-Ewigkeits-Geheimarchiv-Tinte auf meine Hand gepresst. Ich werde wohl noch länger mit diesem Stigma umherlaufen.
time2time am 31.3.06 14:48



ElbeBlawg

Meine Fachschaft hat jetzt auch ein Blog. Wird bestimmt janz nett.
Derliebegottnimmtkoks am 22.3.06 13:20


Kragen, Kragen über alles.

Die Kragen-Hoch-Debatte füllt ganze Foren und mehrere Seiten Google. Der helle Wahnsinn. Ich hätte niemals gedacht das so viele Leute sich darüber Gedanken machen. Mir stellt sich jetzt allerdings die Frage, wo liegen die historischen Wurzeln des Kragen-Hochstellens?

Gibt es eine logische Funktion?
Ehrt man damit einen Gott, ohne zu wissen?
Ist man Teil einer Verschwörung und bekommt so Einlass zu besonderen Orten?
Eine Anlehnung an die Marines (aka Leathernecks, sie schützten sich mit einem großen Kragen gegen Machetenhiebe im Dschungel)?
Ein Schutzversuch vor Regen?
Eine Erfüllung von Erwartungshaltung?
Wer war der erste Kragenhochsteller?
Was ist es bloß?

In einem Geisteswissenschaftler-Forum stand, dass dies ein Ausdruck von Macht und Geld ist?
Das überzeugt mich wenig, da es nicht wirklich viel kostet sich den Kragen hochzustellen und zweitens mein Machtzuwachs auch nicht gerade der größte ist. Es werden einem auch nicht die Türen in der Mensa aufgehalten und das Essen an den Tisch gebracht.

Bis ich genaueres weiss werde ich dem Trend einfach weiter folgen.
derliebegottnimmtkoks am 25.2.06 11:50


Kragen hoch, Beach Boys auf repeat

Gedanken zum Kult des hohen Kragens und anderer wohlbekannter Verhaltensweisen: Link



Zitat von Stern Neon: Wer bei der Verteilung der Barbour-Jacken in der ersten Reihe stand, der kann nicht auch bei der Vergabe des Humors die Trümpfe in der Hand haben.
Das ist sehr interessant, so mir ja ab und an unterstellt wurde, ich würde einen Wettkampf mit mir selbst um die höchste Anzahl hochgestellter Kragen führen und auch noch eine schicke Barbour-Jacke besitze (allerdings musste ich es mir erst ergooglen, dass das die Jacken sind die so heissen).
Darauf gönne ich mir doch einfach noch eine Runde Prinz Porno, denn Schein war ja bekanntlich immer mehr als Sein:

Mein Bezirk hat alles zu bieten
Weil die Leute alles kaufen was wir brauchen
Ist eine Mauer nach außen
Das Leben hier ist kein straight menace
Deine freie Zeit verschwendest du für Hockey und Tennis
Schlimmstenfalls endest du in einem SLK das ist das Mindeste
Du siehst hier alles glänzen das ist der Grund warum du blinzelst
Mein Bezirk besitzt eine Insel sie heisst Sylt
Ich trag die Scheine in den Taschen meiner Chinos geknüllt
Mein Tank is gefüllt, ich hab n Sixer Champagner
Im Jachtclub liegt mein teakgetäfelter Flitzer vor Anker
Du liegst im Bikini auf dem Achterdeck
Ich trag mein Jagdjackett

Aus: Arme Kinder, reiche Kinder

Oder um es mit einem anderen Lyriker zu sagen:
Du kriegst nix im Leben geschenkt, leb dein Leben wie du denkst Alle
Bums so viele Ollen wie möglich, mach durch krumme Sachen dein Geld Bass Fick die Feinde, deine Lehrer, schenk dein Leben deiner Gang
Ketten raus Kragen hoch, doch fick nie Bass Sultan Hengzt !!!
time2time am 25.2.06 11:37


Sachverhalt

Der A suchte am 28. Januar 2006 gegen 1 Uhr in dem Stadtteil Hamburg N. gelegenen Lokal L den B auf, um ihn zu t?ten. Als A das Lokal betrat, stand B an der Theke. A zog seinen Revolver, umklammerte mit einem Arm den zuf?llig in der N?he stehenden C und zog diesen vor sich selbst, um sich vor der erwarteten Gegenwehr des B zu sch?tzen. Dann scho? A in T?tungsabsicht auf den B. Dieser wurde am linken Arm getroffen. B riss nun seinerseits den gleichfalls harmlosen an der Theke sitzenden D vor sich, um den Kugeln des A zu entgehen. Dadurch traf der zweite auf B abgegebene Schuss des A den D und verletzte diesen schwer. Zugleich schoss B, um sich zu retten, mit seinem Revolver. Dadurch wurden sowohl A als auch der vor ihm befindliche C t?dlich getroffen. Damit hatte B ebenso ernstlich gerechnet wie mit der Verletzung des D, aber keine andere M?glichkeit gesehen, der ihm von A drohenden Lebensgefahr zu entgehen.

Hat B sich hinsichtlich der Verletzung des D und des Todes von A und C strafbar gemacht? (Die Er?rterung ist auf Grundtatbest?nde zu beschr?nken).

Bisherige Idee:



Ich ignoriere Sachverhalt und Aufgabenstellung um das ganze mit der "What would Chuck Norris do"-Relevanztheorie zu l?sen: a tough roundhouse-kick for everybody and no survivors.
Derliebegottnimmtkoks am 17.2.06 12:12


sowas wird gefeiert...



Die "Party Popper" Konfettipistole. Eine wunderbare Erfindung. Und so g?nstig.
time2time am 6.2.06 20:29


Yeah!



Ich habe heute mit Hilfe des Propheten Elias die frohe Botschaft erhalten, dass ich meine ?ffRecht-Hausarbeit als Bester Teilnehmer mit 12 Punkten bestanden habe. (Das d?rfte ungef?hr gleichwertig zu einem WoW-Level 60 und Rang 14 sein).
Derliebegottnimmtkoks am 6.2.06 14:53


Was wissen schon die in Berlin? Alles Laumänner und lasche Spinner

Artikel 21 der Hessischen Landesverfassung:

Ist jemand einer strafbaren Handlung f?r schuldig befunden worden, so k?nnen ihm auf Grund der
Strafgesetze durch richterliches Urteil die Freiheit und die b?rgerlichen Ehrenrechte entzogen oder
beschr?nkt werden. Bei besonders schweren Verbrechen kann er zum Tode verurteilt werden.
Die Strafe richtet sich nach der Schwere der Tat.
Alle Gefangenen sind menschlich zu behandeln.

Wird nicht geglaubt? Selber nachlesen hier: klick
Hessen-Herpes am 7.1.06 10:17


derliebegottnimmtkoks am 7.1.06 10:02


Das StuPa-Blog

" Szenen aus dem Studierendenparlament
Ein Mittvierziger der Liste LINKS, der nicht einmal gew?hlter Parlamentarier ist, zitiert Borchert, Heine und Tucholsky ? hat leider jedoch ?berhaupt nichts mit dem Thema zu tun. Macht aber nichts, denn seine linken Freunde propagieren gerade den Stalinismus und werden nicht einmal rot dabei. Hinten links werden gerade die letzten Ausgaben der Hamburger Morgenpost durchgebl?ttert und relevant erscheinende Artikel werden archiviert. Zeitvertreib ist alles...

Anstatt vom StuPa-Pr?sidium brauchbare Arbeitsunterlagen f?r die Sitzungen zu erhalten, liegen jede Menge Dokumente zur Planung der Weltrevolution aus."
StuPa- Blog
Nicht der Fred am 16.12.05 20:52


Derliebegottnimmtkoks

Weil ja der Seb sich st?ndig mit seinen Kommillimitstudenten auf Fotos zeigt und der Fred ihm gleichtut habe ich beschlossen mich in dieser Hinsicht nicht lumpen zu lassen. Das Foto ist zwar schon fast drei Wochen alt, aber des spielt ja keine Rolle. Leider fehlen interessante Gimmicks wie zum Beispiel Formel1-Wagen.
PS: Mein Trinkverbot und die antialkoholische Phase sind auf unbestimte Zeit vertagt bzw. werden aufgegeben.

Doch nicht. Das Foto sieht extrem gay aus. Sowas will ja keiner sehen.

Ersatzfoto:


time2time am 9.12.05 10:22


Japanologen

Ich habe heute ein paar Freunde aus dem Studiengang Rollenspiel und angewandte NERD-Wissenschaften (Japanologie) besucht. Es ist sehr erheiternd gewesen. Die Leute kleiden sich in Art "Tokio-Hotel f?r Erwachsene"-Manier und machen Drachent?ten mit Zettel und Stift. Ein sehr netter Haufen.
Die Menschen mit denen ich da war sind nat?rlich keine solchen Lebensversager. Wir haben gem?tlich im muslimischen Gebetsraum gesessen und Waffeln gebacken. Ein sch?ner Tag. Als ich wieder auf den Flur ging, kam mir allerdings wieder das komplette Elend von Live-Rollenspiel und Comicfreaks entgegen.
Dabei fiel mir nat?rlich der im Internet kursierende ultimative Japanologen-Diss ein.
Auszug: " Die Anime-Freaks sind vermutlich am zahlreichsten und au?erdem die, welche Dir am meisten auf die Nerven gehen werden. Hier sind ein paar ihrer Merkmale, die Dir helfen sollen, sie zu erkennen, bevor es zu sp?t ist: sie tragen das immer gleiche Evangelion-T-Shirt Tag f?r Tag, man kann an ihnen mehrere Anime-Schl?sselanh?nger baumeln sehen, sie lassen japanische Spr?che los, die sie offensichtlich nicht verstehen (so etwas wie ?Ja! Ich werde Dir niemals vergeben!?), sie bezeichnen sich gegenseitig als ?Chan?, sie deuten w?hrend des Unterrichts obskure Bez?ge zur japanischen Kultur an, und sie fallen normalerweise durch die Pr?fung. Du mu?t ?u?erst vorsichtig sein, damit sie keine Schw?che oder Angst an Dir riechen k?nnen, denn, wenn sie das tun, werden sie sich sofort auf Dich st?rzen und Dir sowohl Deine Zeit als auch Deine Geduld stehlen, bis nur noch eine leblose H?lle von Dir ?brigbleibt. In ihrem verzweifelten Bed?rfnis nach menschlicher Gesellschaft werden sie Dich zu ihren Club-Treffen mitschleppen wollen, zu Anime-Abenden, zu Conventions und zu lauter solchen Dingen, die Dir v?llig egal sind."
time2time am 24.11.05 15:57


Natürlich nicht der Fred am 21.11.05 12:15


Jura OE-Party

09.11.2005 - Am Donnerstag, den 17.11. ist es wieder soweit: die legend?re Jura OE-Party findet ab 21:30 Uhr im Westfl?gel statt. Los geht?s mit der Astra Hour, denn von 21.30 bis 22.30 Uhr bezahlt Ihr f?r ein Astra nur 1,- Euro. Der Eintritt f?r Studenten ist frei (Studentenausweis und Perso mitbringen!), Nichtstudenten zahlen 2,- Euro. Also kommt alle und feiert kr?ftig mit! Es wird keine langen Warteschlangen geben und auch ansonsten gibt es ein paar Neuerungen.

http://studium.jura.uni-hamburg.de/
time2time am 14.11.05 13:47


 [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung